zurück

Finale – Finale – Finale

23.05.2019

Finale – Finale – Finale

Finale – Finale – Finale

Unsere Ca Junioren schafften in einem spannenden Spiel vor einer grossen Zuschauerkulisse gegen das favorisierte Coca Cola Junior League C Team von YF-Juventus dank einen knappen 2:1 Erfolg den Einzug ins Finale des regionalen Cups. Am Donnerstag, 20. Juni 2019 trifft man dann auf der Sportanlage Stighag in Kloten auf den SC Veltheim. Die Winterthurer, die ebenfalls in der CCJL spielen.

Nach den Tagen von Dauerregen und nasskalten Temperaturen, stimmten die äusseren Rahmenbedingen perfekt, als die beiden Teams angeführt vom souveränen Schiedsrichter aufs Feld geführt wurden. Eine grosse Zuschauerkulisse gab diesem ½ Finalknüller des regionalen Cups, den würdigen Rahmen. Die Unterklassigen Platzherren zeigten keine Angst und begannen gut und bestimmt und hatten Spiel und Gegner im Griff, ohne jedoch zu wirklich nennenswerten Torchancen zu gelangen. Nach dieser starken Startviertelstunde kehrte das Spielgeschehen und die Gäste kamen ihrerseits immer besser ins Spiel. Dabei musste Bülachs Hintermannschaft und die beiden Trainer an der Aussenlinie viele Bange Momente durchleben. Die Stadtzürcher verzeichneten gut ein halbes Dutzend erstklassige Torchancen, ohne jedoch den zu diesem Zeitpunkt mehr als verdienten Führungstreffer erzielen zu können. Eigenes zum Teil klägliches Unvermögen, ein glänzend disponierter Oliver Kiss, aufopfernde Spieler (man legte sich wie Hockeysspieler in alle Schüsse) und Glück verhinderten den längst fälligen Gegentreffer. Die mitleidenden Eltern brachten es in der Pause auf den Punkt: „Das beste für uns ist das Resultat“ !

Penalty und Benes Wunderschuss

Die Pause tat den Gastgebern gut und so konnte man mit neuen Kräften die zweite Halbzeit in Angriff nehmen, zudem wirkten sich die Wechsel zur Startformation positiv auf den Spielverlauf aus. Nachdem die Gäste in der ersten Halbzeit im Angriff sündigten, zeigte sich die YF Juventus Abwehr zu Beginn nicht auf der Höhe, als ein Bülacher im Strafraum zurück gerissen wurde und der überzeugende Unparteiische auf den ominösen Punkt zeigte. Den Strafstoss verwandelte Nathan Cockerill souverän zum vielumjubelten Führungstreffer. Mit dem Vorsprung im Rücken, versuchten die Gastgeber Ball und Gegner laufen zu lassen und zwangen die Gäste zu viel Laufarbeit. Zudem schien bei den Stadtzürchern, der Glaube an den Sieg nach den vielen versiebten Torchancen der ersten Halbzeit, in der Garderobe iegen geblieben zu sein. In der Folgezeit plätscherte das Spiel so vor sich hin, als Bene Kaldune ohne Ankündigung aus rund 35 Metern zu einem Weitschusss ansetzte.  Das Leder fand via Innenpfosten, begleitet von den Blicken des verdutzen Torhüters Weg zum 2:0 ins Tor. Der Jubel beim Bülacher Anhang war nun riesengross und das Tor zum Cupfinal weit offen. Ein Lapsus der Bülacher Hintermannschaft brachte die Gäste nochmals unverhofft ins Spiel und versprach Spannung für die Schlussminuten. Dank gemeinsamer grosser Kampfbereitschaft und Engagement, brachten die Platzherren den knappen Vorsprung über die Zeit und durften nach dem Schlusspfiff unter grossem Jubel der Fans den Finaleinzug feiern.

Gratulation an alle Spieler und die beiden Trainer. Am 20. Juni 2019 gilt es die Mannschaft beim Finale in Kloten zu unterstützen. #mirsindbüli

Telegramm

FC Bülach Ca – SC YF Juventus CCJL   2:1 (0:0)

Sportplatz Erachfeld, Bülach. – Zuschauer: +/- 103. – Tore: 45. 1:0 Nathan Cokerill (Foul Penalty), 70. 2:0 Benedikt Kaldune, 75. 2:1 Davide Accaputo. – Bemerkungen: Bülach ohne Stefan Pedrazzini, Kevin Lösch (beide Schule), Liam Kouassi, Matteo Lombardo, Domenico De Pinto (alle verletzt)

Es spielten: Oliver Kiss, Eric Sadeg (25. Dion Rudhani), Marko Gasic, Fabian Gamboni, Luan Ries, Claudio De Bastiani (35. Benedikt Kaldune) , Janko Zejak, Allessandro Demuth , Altin Acifi (50. Simon Nicolò, Valerio Lepore, Nathan Cockerill, Geronimo Bickel, Ruben Morillas Lo Drago, Eren Tepe,